Die Bands des 28sten Rocktreffs

Bis auf zwei haben alle ausgewählten Bands für den 28sten Rocktreff im Fußballstadion des Volksparks Mariendorf bereits zugesagt. Bandnamen und Auftrittszeiten unter www.rocktreff.de. Die dreitägige Party kann also steigen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Schöneberger Gasometer ist in den Abendstunden ein Werbetrailer für den Rocktreff zu sehen. Am Freitag, dem 24. Juni 2011, werden der Schirmherr der Veranstaltung, BVV-Vorsteher Rainer Kotecki, und die Veranstalterin, Jugend-stadträtin Angelika Schöttler, den Rocktreff eröffnen. Bleibt – wie jedes Jahr – zu hoffen, dass der Schirmherr seinen Regenschutz zu Hause lassen kann.

Das rote Haus in der ufaFabrik

Das Nachbarschaftszentrum (NUSZ) in der ufaFabrik präsentiert sich in alten und neuen Räumen, energetisch saniert und barrierefrei. Am 27. Mai war die Eröffnungsfeier. Charly Chaplin und die Geschäftsführerinnen von NUSZ Renate Wilkening und Sigrid Zwicker begrüßten die Gäste. Die Eröffnungsrede hielt die Jugendstadträtin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler (Foto). Die Stadträtin findet besonders das breite Spektrum der Angebote des NUSZ, von der Geburt bis zum Abschiednehmen, bemerkenswert.

Einweihung vom “Haus auf dem Hügel”

In ruhiger Lage im Ortsteil Lichtenrade wurde eine 24-Stunden-Einrichtung vom TAN-NENHOF Berlin-Brandenburg e.V. eingeweiht, die Grundschulkinder mit einem so genannten „komplexen Hilfebedarf“ aufnehmen kann. Wenn Kinder in ihrem Elternhaus, der Schulklasse, dem sozialen Umfeld nicht mehr zurechtkommen, wenn sie die Schule verweigern und gewalttätig werden, brauchen sie Hilfe. Da reichen ambulante oder tageweise Hilfen teilweise nicht mehr aus. Daher wurde in enger Kooperation mit dem Jugendamt Tempelhof-Schöneberg ein Konzept entwickelt, das diesen Kindern eine besondere Hilfe bieten soll.

Angebote und Öffnungszeiten des Bungalows

Montags bis freitags: 14.00 bis 19.30 Uhr: Offene Tür

Montag: 15.00 Uhr: Kids-Group ab 8 Jahren

Dienstag: 16.30 Uhr: Unterstützung bei den Hausaufgaben – 17.00 Uhr: Billardgruppe – 17.00 Uhr: Break-Dance-Training

Mittwoch: 15.30 Uhr: Kids-Group – 15.30 Uhr: Basketballgruppe – 15.30 Uhr: Unterstützung bei den Hausaufgaben

Donnerstag: 15.00 Uhr: Unterstützung bei den Hausaufgaben – 15.30 Uhr: Spiel- und Werkgruppe – 17.00 Uhr: Break-Dance-Training

Jugendfreizeitheim Bungalow Mariendorfer Damm 117 – 121 – 12109 Berlin – Tel. 7007 2563 – Fax: 3229 0995
E-Mail: JFHBungalow@web.de
www.jfhbungalow.de

30 Jahre Kinder- und Jugandhaus Lichtenrade

1981 wurde inmitten der damals neu erbauten Siedlung das Kinder- und Jugendhaus (KJH) als eines der wichtigen, die Siedlung ergänzenden Einrichtungen eingeweiht. Die Entscheidung der Kirchengemeinde, das KJH inmitten der Hochhaussiedlung zu bauen, stellt sich heute noch immer als richtig dar, denn Kinder und Jugendliche gehören nicht an den Rand gedrückt.

Jugendstadträtin besuchte Kita Kaengoo in Marienfelde

Die Kita Kaengoo am südlichen Stadtrand von Berlin gelegen, ist eine ganz besondere Einrichtung. Sie ist ein vom Unternehmensnetzwerk Motzener Straße e.V. initiiertes Pro-jekt. Sie ist auch eine Betriebskita für die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zahlreichen Unternehmen in der Motzener Straße, aber offen für alle, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer der dort ansässigen Firmen. Die Kita wurde nach dreijähriger Planung 2008 in einem Gebäude der Geyer-Gruppe eingerichtet.

Erfolgreicher Aktionstag des Jugendamtes

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswochen „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt“, präsentierte das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg an seinen drei Standorten das umfangreiche Angebot an Unterstützung, Hilfen und Förderung für Kinder, Jugendliche und Familien im Bezirk. Nach wochenlanger Vorbereitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Briesingstraße in Lichtenrade, der Strelitzstraße in Mariendorf und dem Rathaus Friedenau, waren zwei Fragen am Freitag, dem 20. Mai 2011, zwischen 11 und 16 Uhr besonders wichtig: Wird der Aktionstag von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen, und: bleibt das Wetter entgegen den Vorhersagen schön. Beide Fragen konnten positiv beantwortet werden. Der Aktionstag stieß an allen drei Standorten des Jugendamtes auf großes Interesse, und zu regnen begann es erst nach 16 Uhr. Bis dahin schien die Sonne und alle Außenaktivitäten wurden dadurch in ein sommerlich warmes Licht gesetzt.

Kita am Perelsplatz bis 2035 gesichert

Die Kindertagesstätte am Friedenauer Perelsplatz ist etwas ganz Besonderes. Kein moderner Zweckbau, sondern eine wunderschöne alte Villa mit teilweise begrünter Fassade am Rande des ebenfalls in diesen Tagen im satten Grün erscheinenden Perelsplatzes. Das Gebäude war einmal die Dienstvilla des Direktors der daneben lie-genden Friedrich-Bergius-Schule. Aber, das ist sehr lange her, denn schon seit 1953 betreibt das Pestalozzi-Fröbel-Haus diese Kita.

Stadträtin besucht Interkulturelles Haus

Die Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Sport und Quartiersmanagement, Angelika Schöttler, besuchte das Interkulturelle Haus in der Schöneberger Geßlerstraße 11 und informierte sich im Gespräch mit Tamara Siebenmorgen-Koch, der Projektleiterin des Vereins „Ausländer Mit Uns e.V.“ und Aziz Said, dem Projektleiter der Assyrischen Union Berlin e.V., über die Arbeit der Einrichtung. Frau Schöttler sicherte auch für die Zukunft ihre Unterstützung für die Einrichtung zu.