Nikolausi kommt

Am Donnerstag, dem 6. Dezember 2012, macht der Nikolaus im Medienpoint Tempelhof, Werderstraße 13, 12015 Berlin, um 15.00 Uhr Station. Begrüßzt wird er von Jugendstadtrat Oliver Schworck. Im Schaufenster des Medienpoints ist eine Eisenbahn aufgebaut. Oliver Schworck fertigt um 15 Uhr den ersten Zug ab. Schokolade, warmer Kakao, Bücher und Spiele warten auf die Kinder.

Kiezausstellung

Es war jetzt schon die zweite Ausstellungseröffnung mit den Werken der Kinder der Klas-se 5b der Rudolf-Hildebrand-Grundschule. „Leben im Kiez“ hieß das Projektwochenthema der Schüler, das auf Anregung und unter Mitarbeit des Schülerclubs „Villa“ Anfang August durchgeführt wurde. Herausgekommen ist eine kleine Ausstellung mit den Arbeiten der circa zehnjährigen Kinder.

Jimi Hendrix zum 70sten

Der Medienpoint in der Tempelhofer Werderstraße 13 ist vielleicht die kleinste Kultureinrichtung des Bezirks, auf jeden Fall aber eine der aktivsten. 2012 ist das Jahr der Jubiläen, ob Rolling Stones, Marilyn Monroe, Beatles usw. Bis Freitag ist noch die Francis Durbridge-Ausstellung anlässlich seines 100sten Geburtstages zu sehen, jener Krimiautor, dessen TV-Verfilmungen die Straßenfeger schlechthin waren. Da kommt nicht einmal „Wetten, dass…?“ mit. Und schon steht die nächste Geburtstagsfeier ins Haus. Am 27. November wäre Jimi Hendrix 70 Jahre alt geworden. Einen Tag vorher beginnt eine Ausstellung zu seinen Ehren, die bis zum 5. Dezember, montags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr zu sehen ist. Natürlich gehört zu einer Jimi-Hendrix-Ausstellung auch eine Gitarre. Diese überreichte Alex „Schotte“ Fackler von der Rock-Ini Tempelhof heute leihweise an Henning Hamann vom MedienPoint. Die Leuchtreklame mit dem Konterfei von Jimi hat Horst Lindstedt gebastelt, der wesentlichen Anteil an der stets liebevollen Gestaltung der Ausstellungen im MedienPoint hat. Die Rock-Ini Tempelhof ist Mitveranstalter des jährlichen Rocktreffs (www.rocktreff.de) im Fußballstadion des Volksparks Mariendorf. Der Termin für das nächste Jahr steht schon fest: 14., 15. und 16. Juni 2013. Im MedienPoint wie beim Rock-treff ist der Eintritt frei.

Bilderausstellung im Standort Briesingstraße

Am Freitag, dem 26.Oktober 2012, wurde um 15.00 Uhr mit einer Vernissage eine kleine Bilder-Ausstellung eröffnet. Kinder der Tagesgruppe auf dem Bauernhof Marienfelde, haben zusammen mit ihren El-tern Bilder gemalt. Der Bauernhof wird von dem Träger TANNENHOF Berlin-Brandenburg betrieben. Das Thema: Der Rote Faden, war vorgegeben und „vorgemalt“. Begleitet wurde das Pro-jekt von der Mitarbeiterin Frau Lossen. Entstanden sind wunderschöne Bilder, die das wiederspiegeln, was die Kinder und ihre Familien bewegt. Die Bilder regen zum Nachdenken aber auch zum Schmunzeln an. Mit einer kurzen Ansprache wurde die Ausstellung feierlich eröffnet, die Bilder gewürdigt und die Arbeiten der kleinen und großen Künstler wertgeschätzt. Ein kleiner Imbiss für die Geladenen rundete die feierliche Eröffnung der Ausstellung ab. Die Bilder sind in der Galerie des Jugendamtes, Standort der Regionen Marienfelde und Lichtenrade, Briesingstraße 6, 12307 Berlin Lichtenrade, anzusehen. Beatrix Veenhoven

Tagespflege zu Gast im Rathaus Schöneberg

Unter der Schirmherrschaft von Jugendstadtrat Oliver Schworck und auf Einladung der „Familien für Kinder gGmbH“ trafen sich am Samstag, dem 17. November 2012, rund 250 Tagespflegepersonen im Willy-Brandt-Saal des Rathauses Schöneberg. Die Familien für Kinder gGmbH  organisiert jährlich eine IMPULSE-Veranstaltung, zu der alle Berliner Tagespflegekräfte  eingeladen sind. Auf der Tagesordnung stehen immer spannende und aktuelle Themen. In diesem Jahr standen Bildungs- und Lerngeschichten im Mittelpunkt. Mit Sibylle Haas hatten die Veranstalter eine Dozentin engagiert, die mehrfach selber in Neuseeland war und den „Erfindern“ der Lerngeschichten     über die Schulter geschaut hat. Sie hat kürzlich ein neues Buch zum Thema veröffentlicht.

Festakt für ehrenamtliche Helder aus Tempelhof-Schöneberg

Es ist so etwas wie eine kleine Tradition, dass für die fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich jahrelang in Familien, Kitas, Schulen und Projekten um Kinder kümmern, am Jahresende ein feierlicher Festakt stattfindet. Das Gemeinschaftshaus Lichtenrade war auch in diesem Jahr wieder der Rahmen für die liebevoll durchgeführte Feier des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg und des Nachbarschaftsheims Schöneberg e.V.

Jetzt für den Rocktreff 2013 bewerben

Der 30ste Rocktreff findet vom 14. bis 16. Juni 2013 im Fußballstadion des Volksparks Mariendorf statt. Ab sofort können sich interessierte Bands bewerben: www.rocktreff.deBewerbungsschluss ist der 24. Februar 2013. Es werden keine Bewerbungen über den Postweg berücksichtigt. Bewerbungen, die über Agenturen (Management) laufen, werden ebenfalls nicht angenommen. Alle Künstler treten ohne Gage auf und bekommen keine sonstigen Auslagen erstattet (auch nicht Benzingeld). Verpflegung und Getränke gibt es natürlich gratis am Spieltag! „Da wir natürlich auch den jungen Nachwuchs fördern, führen wir für das nächste Jahr Bandkategorien im Bewerbungsprozess ein, um ein ausgewogenes Programm zu gewährleisten“, sagt Rocktreff-Moderator Andie Kraft. Wie die Bewerbung technisch funktioniert, ist auf der Rocktreffseite ausführlich beschrieben.

Leben im Kiez

Am Donnerstag, dem 15. November 2012,  wird um 15 Uhr im Rondell des Jugendamtes, Standort Tempelhof/Mariendorf, Strelitzstr. 15, 12105 Berlin, 2. Stock rechts, die Ausstel-lung „Leben im Kiez“ eröffnet.

Erster Weltmädchentag

Am Freitag, dem 26. Oktober 2012, fand in der Aula des Pestalozzi Fröbel Hauses, Karl-Schrader-Straße, von 17.00 bis 19.30 Uhr der 1. Weltmädchentag statt. Diesen Weltmädchentag organisierte „Plan“. „Plan“ ist eine Hilfsorganisation und die Schirmherrschaft übernahm die Schauspielerin Senta Berger.

Neue Legislaturperiode des Kinder- und Jugendparlaments hat begonnen

Am Dienstag, dem 8. November 2012, hat sich das Kinder- und Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg für die Wahlperiode 2012/2013 konstituiert. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Kinder- und Freizeiteinrichtungen sind an diesem Tag zusammengekommen, um einen neuen Vorstand zu wählen, aber auch um einiges Handwerkszeug für die kommende Arbeit zu erhalten. Mit über 135 Kindern und Jugendlichen aus dem ganzen Bezirk startet das Kinder- und Jugendparlament als das bislang größte in die neue Wahlperiode.