Liebe Zwiebelfrösche

Der NABU-NaturRanger Björn Lindner ruft seine Zwiebelfrösche und alle anderen auf, dabei zu sein, wenn die „Berliner Stadt-Natur im Frühling wieder zum Leben erwacht“.

80 Jahre Otto-Wels-Rede

Am Mittwoch, dem 20. März 2013, hatte die SPD-Bundestagsfraktion zur Gedenkveranstaltung „80 Jahre Otto-Wels-Rede” in den Deutschen Bundestag eingeladen. Das Kinder- und Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg war vom Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier eingeladen worden, um unter anderem mit dem Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel und der Temnpelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordneten  Mechthild Rawert zu diskutieren.

Auf nach Amerika

Auch im 25sten Jahr seines Bestehens, trat das Komitee zur Förderung von Jugendaus-tauschprojekten e.V. (CPYE), eine Reise über den Großen Teich an. Unter Leitung von Mathias Kraft und Christian Körper flogen Freitagfrüh zehn Jugendliche nach San Francisco. Kurz nach 5 Uhr trafen sich die Jugendliche und ihre Begleiter am Flughafen Tegel. Über Frankfurt ging es weiter zum Golden Gate, wo sie Freitagabend um 22 Uhr deutscher Zeit das Ziel erreicht haben werden. In San Francisco wird es dann erst 14 Uhr sein. Und die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass von Müdigkeit nichts zu spüren sein wird. Nach dem Eincheckem im Hotel geht es gleich los zum ersten Rundgang durch die Stadt. Bis zum 26. März wird die Berliner Gruppe in der kalifornischen Metropole zu Gast sein. Dann geht es weiter nach Denver, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado. Dort warten Gastfamilien auf die Jugendlichen aus Berlin und freuen sich schon, mit ihnen das Osterfest verbringen zu können. In Denver wartet ein umfangreiches Besuchs-, Besichtigungs- und Informationsprogramm auf die Berliner. Ausflüge in die Rocky Mountains gehören natürlich auch dazu. Seit 1992 reist der Verein jedes Jahr zu Ostern nach Denver und besucht vorher oder anschließend eine der großen amerikanischen Städte wie New York, Los Angeles oder, wie in diesem Jahr, San Francisco. Der CPYE e.V. wurde 1988 gegründet, kann also in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiern. Gestern noch schauten sich alle gebannt die Nachrichten über den Streik der Lufthansa-Mitarbeiter an. Da heute die Verhandlungen aufgenommen wurden, flogen auch die Maschinen wieder. Glück gehabt. Alle Informationen über die Jugendbegegnungsprojekte des CPYE e.V. findet man im Internet unter www.cpye.de

 

Erfolgreicher Auftakt

Das erste Familien- und Nachbarschaftscafé im Kinder- und Jugendzentrum Burg fand am Sonntag, dem 17. März statt und war gleich ein durchschlagender Erfolg. Viele junge Fa-milien hatten den Weg in die Burg gefunden und den ganzen Nachmittag im „Burgcafé“ verbracht.

Kinder- und Jugendparlament tagte

Am Donnerstag, dem 7.3.2013, fand die 2. Plenarsitzung des Kinder- und Ju-gendparlamentes Tempelhof-Schöneberg im BVV-Saal des Rathaus Schöneberg statt. Über 120 Kinder und Jugendliche aus Schulen und Freizeiteinrichtungen besprachen, diskutierten und stimmten über ihre Wünsche und Forderungen an die Bezirkspolitik ab.

Der Osterhase kommt

Die Frage, ob es den Weihnachtsmann oder den Osterhasen gibt, stellt sich nicht, jedenfalls nicht im Tempelhofer MedienPoint in der Werderstraße 13. Denn dort konnte man im letzten Jahr den Weihnachtsmann leibhaftig sehen. Und auch der Osterhase hat sein persönliches Erscheinen für den 20. März zugesagt. Von 10.30 bis 12.30 Uhr gibt es Schoko-Eier, warmen Kakao und natürlich Bücher und Spiele, und alles kostenlos. Juppy von der nahe gelegenen ufaFabrik will ein paar Kaninchen überreden mitzukommen. Lothar Nest, Kampfsportlegende aus Mariendorf, und Ed Koch, Geschäftsführer des Tempelhofer Forum e.V., ließen Henning Hamann vom MedienPoint nicht auf den Kosten der Aktion sitzen, sondern legten ordentlich Geld auf den Tisch, damit das Kinderfest stattfinden kann.

Neues aus der Burg

In diesem Jahr eröffnet das Kinder- und Jugendzentrum Burg am Friedrich-Wilhelm-Platz  in Friedenau am Sonntag, dem 17. März 2013, zum ersten Mal das Familien- und Nachbarschaftscafé mit dem Angebot „Basteln zur Osterzeit“. Hier haben Eltern die Möglichkeit gemeinsam mit ihren Kindern zu basteln und kreativ zu sein,  Nachbarn und Freunde zu treffen, das Kinder- und Jugendzentrum Burg kennen zu lernen und vieles über weitere interessante Angebote zu erfahren. Das Café ist an diesem Tag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr offen für alle. Für das leibliche Wohl werden frisch gebackene Waffeln, sowie kalte und warme Getränke angeboten.

100 neue Kindergartenplätze im Nachbarschaftsheim Schöneberg

Viele kleine und große Gäste strömten am 27. Februar 2013 in das frisch sanierte Haus: Elternvertreter und Familien, kooperierende Einrichtungen aus der Nachbarschaft, Vertreter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf, die Jugendstadträtin des Bezirks Elfie Jantzen und als Ehrengast die Staatssekretärin für Jugend und Familie Sigrid Klebba. Sie alle nutzten die Gelegenheit, sich das Ergebnis der monatelangen Bauarbeiten und gemeinsamen Anstrengungen anzuschauen – und waren begeistert.

Wir haben noch freie Plätze in den Sommerferien

Mit der internationalen Berliner Kinder- und Jugendhilfe zu Gasteltern in Holland und der Schweiz. Für Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahre. Anmeldung: ab SOFORT. In Ihrem Bezirksamt Abteilung Jugendförderung oder Internationale Berliner Kinder- und Jugendhilfe e.V. Tel: 280 81 12 – Ansprechpartnerin im Jugendamt Tempelhof-Schöneberg ist Frau Fechner-Barrère – Tel: 90277 6928 bzw. Geschäftsstelle Tel.: 90277 6020