Kinderhaus Tannenhof feiert 30-jährige Erfolgsgeschichte

In Deutschland wachsen zwischen 16-22% der Kinder in suchtbelasteten Familien auf, wie aktuelle Zahlen aus der Suchtlandschaft belegen. In Berlin-Lichtenrade wurde vor exakt 30 Jahren eine Hilfeeinrichtung eröffnet, welche speziell Kinder betreut, deren Eltern sich für eine Drogentherapie entschieden haben. Damit wurde eine Vorreiterrolle eingenommen. Am 6. und 7. September wird nun groß gefeiert!

Mittelalterliches Markttreiben in der Burg

Am Sonntag, dem 25.08.2013, hatte das Kinder- und Jugendzentrum „Burg“ wieder Kinder und Jugendliche, ihre Eltern, sowie  Anwohner aus der näheren und weiteren Umgebung der Region Friedenaus zum traditionellen mittelalterlichen Markttreiben eingeladen.

Klein, aber fein…

Fein, ja, aber klein? Da ist die kaufmännische Geschäftsleiterin des Kita Eigenbetriebs Berlin Süd-West, Martina Castello, doch wohl etwas zu bescheiden. Ein Unternehmen mit 900 Mitarbeiter/innen, das 4.600 Kinder in 37 Tagesstätten betreut, ist nicht wirklich klein. Frau Castello bezog jedoch die Größenangabe auf die fünf Berliner Kita-Eigenbetriebe, und da ist der von Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf tatsächlich der kleinste. Aber einer, der über keinen Fachkräftemangel zu klagen hat. Am Freitag, dem 23. August, trafen sich rund 500 der 900 Mitarbeiter/innen auf dem Gelände der Kita Am Volkspark Mariendorf zu einem Sommerfest. Das Wetter spielte mit, herrlicher Sonnenschein strahlte auf die Erzieherinnen und Erzieher nieder. Nicht nur das, außer Sonne wurde auf sie auch noch sehr viel Lob geschüttet. Martina Castello dankte allen für ihren oft harten Job, den sie mit großem Engagement ausführen. Dass Kindertagesstätten Bildungseinrichtungen sind und längst das Image von Aufbewahrungsorten abgestriffen haben, hat sich inzwischen herumgesprochen.

Jubiläumsfeier 20 Jahre Familienbildung im Nachbarschaftsheim Schöneberg

Seit nunmehr 20 Jahren bietet das Nachbarschaftsheim Kurse, Gruppen, Themenabende oder Familienfeste für Eltern an. Während dieser Zeit und im Zusammenspiel von Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, benachbarten Kindertagesstätten und nahegelegener Schulen ist daraus ein breites Netz für Familienbildungsarbeit entstanden. Als Anlaufstelle für Fragen rund ums Kind und den Familienalltag wurden hier in der Vergangenheit nicht selten Freundschaften geschlossen, die weit über das Baby- und Kleinkindalter hinausreichten. Solche sozialen Netze sind, gerade in einer Großstadt wie Berlin, für viele Eltern ein wichtiger stabilisierender Faktor.

Septemberprogramm des P 12

Liebe Jugendlichen, liebe Eltern, liebe Netzwerkpartner! Im September gibt es im P12 neben den regulären Angeboten Veranstaltungen, die zum Mitmachen einladen. Besonders spannend sind die Experimente: vielleicht findet die eine oder der ande-re dabei heraus, dass sie/er ganz besondere Fähigkeiten haben, von der sie/er nichts wusste? Ein besonderes Highlight wird der Lange Tag der Bildung sein, am Nachmittag kann man sich über verschiedene Angebote zum Thema Berufsorientie-rung in der Region informieren. Ort: Pallasstraße 12, 10781 Berlin, Tel. 35128626

Verschönerung des Lichtenrader Dorfteichs

In den letzten Wochen haben die Jugendlichen aus dem Jugendcafé am Dorfteich ein Projekt zur Verschönerung des Lichtenrader Dorfteiches in Angriff genommen. Die Idee dazu kam von einer Mädchengruppe, die beim Jugend Demokratiefond Berlin dafür Mittel beantragt hat und bewilligt bekam: Einige Parkbänke wurden farblich gestaltet und ein selbstentwickeltes System zur Entsorgung von Hundehäufchen aufgestellt.

Nach dem Rocktreff, ist vor dem Rocktreff…

 

Eine kleine Tradition ist, dass Sponsoren, Förderer und Unterstützer des Rocktreffs und des Spielfestes zu einer Dankeschön-Party eingeladen werden. Hinter dem Bungalow Mariendorf, in unmittelbarer Nähe vom Volkspark, ist ein idealer Platz für so eine kleine Feierlichkeit. Die Rock-Ini hat auch in diesem Jahr die Party ausgerichtet. Die BVV-Vorsteherin Petra Dittmeyer, die leider nicht kommen konnte, wel sie auf der Rückfahrt vom Urlaub im Stau stecken blieb, hat die Feier durch eine private Spende möglich gemacht. Eier, Speck, Würstchen und andere Leckereien schmeckten vorzüglich. Eingeladen hatten die Rock-Ini, die seit 1984 den Rocktreff jedes Jahr neu auf die Beine stellt, und der Veranstaltungskoordinator des Jugendamtes Ed Koch, der ausdrücklich auf Dank für seine Arbeit in den Reden der Verantwortlichen verzichten wollte. An dieser Stelle kann man aber trotzdem einfach DANKE sagen, da kann sich Ed Koch wohl schlecht wehren. Mit dabei war auch der Spielfest-Organisator Philipp Mengel, der das Spielfest wieder wach geküsst hat.

Mittelalterliches Markttreiben in der Burg

Es ist wieder soweit, das Kinder- und Jugendzentrum macht am Sonntag, dem 25. August 2013, von 14 bis 18 Uhr eine Zeitreise ins Mittelalter für Kinder, Familien, Nachbarn und Freunde. Neben den Ritterspielen, Bastelangeboten, Töpfern, Brotbacken und Schminken kommt wieder Chris Reinharts mit seinem Kinder-Mit-Mach-Theate. Natürlich sind auch wieder „echten Recken“ dabei und es kommt in diesem Jahr eine Märchenerzählerin und Bänkelsängerin, die ihre Geschichten auf dem Burghof vortragen wird. Für das leibliche Wohl wird an den Ständen im Burghof und im Café gesorgt werden. Als krönender Abschluss findet schließlich eine Feuershow statt. Kinder- und Jugendzentrum Burg – Friedrich-Wilhelm-Platz 11 – 12161 Berlin – Telefon: 325 31 433

U 18 Wahlen auch 2013 in Tempelhof-Schöneberg

Am 22. September 2013 findet die Bundestagswahl statt. Das Netzwerk U18 (ein Verbund aus öffentlichen und freien Trägern) wird auch in diesem Jahr wieder eine Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren durchführen, die am Freitag, dem 13. September 2013, bundesweit stattfinden wird.