25 Jahre Cafe Kiezoase/Sommerterrasse auf dem Lindenspielplatz

Am Freitag, dem 16.Mai, von 15.00 bis 18.00 Uhr gab es doppelten Anlass zum Feiern. Zum einen feierte das Nachbarschaftsprojekt Cafe Kiezoase sein 25-jähriges Jubiläum und es kamen viele, die dieses Projekt initiiert, aufgebaut und mit Leben gefüllt haben. Ehemalige und aktuelle Mitarbeiter_innen, ehrenamtliche Helfer_innen, und natürlich Bürgerinnen und Bürger, für die dieses Cafe mit seinen Angeboten ein unverzichtbarer Treffpunkt im Stadtteil geworden ist.

Gleichzeitig konnte endlich die Verwirklichung eines schon lange gehegten Wunsches gefeiert werden. Die Eröffnung der Sommerterrasse zum benachbarten Lindenspielplatz. Mit dieser direkten Verbindung zwischen Cafe und dem weiterhin öffentlichen Spielplatz wird die Attraktivität des Standortes gesteigert und viele Eltern und Kinder freuten sich und nahmen den Platz auch gleich in Beschlag.

Neue Mitarbeiter_innen im Jugendamt

Am 8. Mai begrüßten Bezirksstadtrat Oliver Schworck, Jugendamtsleiter Wolfgang Mohns, die Leiterin des Controllings Margit Neuhold und der Leiter des internen Services, Werner Badermann, die im vergangen Jahr bis heute zum Jugendamt gekommenen 11 Beschäftigten.

Frühlingsfest für Pflegefamilien

Am Samstag, dem 10. Mai 2014, veranstaltete der Träger der Pflegekinderhilfe „Familien für Kinder gGmbH“ das jährliche Frühlingsfest für Tempelhofer-Schöneberger Pflegefamilien. Wie im vergangenen Jahr fand es in der Jeverstr. 9, dem Jugend- u. Familienzentrum des Nachbarschaftsheimes Schöneberg, statt. Dieses Mal spielte auch das Wetter mit, so dass wir das gesamte schöne Gelände für Spaß und Spiel nutzen konnten.

Mariendorfer Einrichtungen auf historischer Spurensuche

Kinder und Jugendliche aus den Mariendorfer Einrichtungen Jugendfreizeithaus „Bungalow“ und dem „KiJuM“- Kinder- und Jugendhaus Mariendorf  hatten auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, an einer historischen Spurensuche teilzunehmen. Das Thema war die Suche nach Schicksalen russischer Kinder und Frauen – speziell aus Moskau –  im KZ Ravensbrück.

Neuerungen im TANNENHOF!

Alles Neu macht der Mai!

Bald wird es hier gut duften! Eine Lehrküche des Trägers TANNENHOF Berlin-Brandenburg e.V. wird ihrer Bestimmung übergeben. In der stationären Suchthilfeeinrichtung in der Lichtenrader Mozartstraße hat sich in den letzten Monaten viel getan. Die Neuerungen und Veränderungen beziehen sich auch auf die Neugestaltung des Physiotherapie- und Ergonomiebereiches, der Umgestaltung und Erweiterung des Restaurants und dem Neubau einer Terrasse, direkt vor dem Speisesaal.