Kinder und Jugendliche bewerten ihr Lichtenrade

Lichtenrade hat ein neues Vorort-Büro. Dazu später mehr. Heute standen Kinder und Jugendliche im Vordergrund. Im Rahmen des „Tages der Städtebauförderung“ hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg Ende Mai 2016 sein großes Projekt rund um die Lichtenrader Bahnhofstraße in den Mittelpunkt gestellt.

4.000ste Anmeldung beim Tempelhofer Forum

…und es geht immer weiter! Das neue Programmheft ist erschienen!

Das sozialpädagogische Fortbildungsprogramm Tempelhofer Forum hat in seiner über 30-jährigen Geschichte mehrere Neustarts erlebt. Nach den Zeiten der Wanderschaft durch die Tempelhofer Kitas, erhielt das Tempelhofer Forum 1997 erstmals einen festen Standort im Jugendfreizeitheim Mariendorf an der Kurfürstenstraße. Im Jahr 2000 fand der Umzug in ein „eigenes“ Gebäude an der Gottlieb-Dunkel-Straße statt. Nach der Aufgabe des Hauses durch das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg erfolgte 2014 der dritte und bislang letzte Neustart beim Nachbarschaftszentrum in der ufaFabrik.

Seitdem sind nun auch schon wieder zweieinhalb Jahre ins Land gegangen. Am 31. Mai landete beim Leiter des Tempelhofer Forums, Ed Koch, Anmeldung Nr. 4.000 seit Januar 2014. Absender: Silvia Wilde aus der Tagesgroßpflege „Die Flunkerfische“ in der Schöneberger Fuggerstraße.