Städtepartnerschaft Berlin-Moskau

 Im Rahmen der Städtepartnerschaft Berlin-Moskau und gefördert durch die Stiftung Deutsch-Russischer-Jugend-Austausch,  war eine deutsche Delegation  in den Herbstferien sechs Tage in Moskau. Die Projektreise stand unter dem Motto: „Unsere gemeinsame Geschichte“. 

Die  Delegation bestand aus sieben Jugendlichen zwischen zwölf und 21 Jahren, zwei Pädagogen (JFE KiJuM und Bungalow) und einem Vertreter des Deutsch-Russischen Jugendaustausches.

Die Moskauer haben einen guten Programmplan erstellt,  der die Wünsche und Erwartungen der Delegation aus Berlin an die Reise weit übertroffen hat. Unser Hotel-beta.ru war sehr modern, das Essen lecker und  wir wohnten im 11. Stock. Wir haben Moskau bei Tag und Nacht gesehen, zum Beispiel den Roten Platz, die Basilius-Kathedrale, eine Universität kennengelernt, die U-Bahnhöfe bestaunt, Gedenkstätten besucht und den Fernsehturm bewundert. Höhepunkt der Reise war ein Interview  mit drei Veteranen des so genannten „Großen Vaterländischen Krieges“ (1941 bis 1945). Ihre Erzählungen haben uns sehr beeindruckt und wir werden bald konkret davon berichten.

Eine Rückbegegnung in Berlin mit der Moskauer Jugendgruppe ist für  Juli 2014 geplant. Die Jugendlichen und Pädagogen bedanken sich bei der Senatsjugendverwaltung und dem „Moscow Youth Multifunktional Center“ dafür, dass sie an dieser eindrucksvollen Reise teilnehmen konnten.

Dennis Hauke und Dagmar Wichmann