Spendenübergabe an das Übergangswohnheim

Silvia Bösenberg (Vorstand von KiT e.V.) und Katja Döring mit Sohn Kilian helfen bei der Spendenübergabe.

Am 21. September hatte der Verein KiT e.V. einen Termin mit der Leiterin vom Übergangswohnheim Marienfelde, Olivia Music, um die zahlreichen Spenden von den Tagespflegekindern, deren Eltern sowie von den Vereinsmitgliedern zu übergeben. Der VW-Bus war bis oben mit Spielsachen aller Art vollgeladen. Darunter befanden sich diverse Bobby Cars, Dreiräder, Hüpfbälle, Puppenwagen mit Puppen, Kuscheltiere, große Feuerwehrautos, Puzzle und diverse Spiele. Aber auch Kinderwagen, Schuhe, Kinderkleidung, sogar Verkleidungskostüme für Kinder und natürlich diverse Windeln, die ganz dringend benötigt wurden, waren dabei.
Die Kinder, die gerade mit den großen Dreirädern vom Spielemobil beschäftigt waren, kamen und wollten uns helfen. Bei einzelnen Sachen fragten sie die Leiterin Olivia Music, ob sie das behalten dürften. Kleinere Sachen wurden erlaubt. Ingrid Pakalski vom Verein berichtet: „Wir hatten alle Hände voll zu tun, diese vielen Sachen auszuräumen und erst einmal in einen Keller zu bringen. Wir, die erste Vorsitzende Silvia Bösenberg, Katja Döring mit Sohn Kilian und ich, wurden dabei von zwei fleißigen Familienväter und Frau Music tatkräftig unterstützt.“
Dort wird es dann sortiert und nach Bedarf an die bedürftigen Familien weiter gegeben.

Ingrid Pakalski berichtet weiter: „Beim Rundgang war es äußerst angenehm zu beobachten, wie freundlich Frau Music und wir von allen gegrüßt wurden. Frau Music sprach viele mit ihren Namen an. Wenn es nur überall so zugehen würde, wäre es für uns alle eine große Erleichterung.“ Im Bericht des Vereins heißt es weiter: „Es wirkt alles sehr harmonisch, friedlich und gut strukturiert, mit vielen Spielplätzen und auch Bänken, um unter den Bäumen zu verweilen. Der Vorteil dieser Einrichtung ist, dass die Familien in einer Wohnung mit eigener Küche, Bad und WC untergebracht sind. Hiermit möchten wir uns bei allen Kindern, Eltern und KiT-Mitgliedern für die erfolgreiche Spendensammlung ganz herzlich bedanken. Es war eine gute Aktion!“
Das Wohnheim beherbergt im Moment 700 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Ländern, davon sind über die Hälfte Kinder und Jugendliche.

Texte übernommen von KiT/bearbeitet: KiTS/ToM (Fotos KiT e.V.)