Kinder können das!

Plenarsitzung des Kinder- und Jugendparlaments Tempelhof-Schöneberg

Am 09.11.2015 fand die Plenarsitzung des Kinder- und Jugendparlaments Tempelhof-Schöneberg statt. In der Konrad-Adenauer-Stiftung fanden sich Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Schulen und Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen zusammen. Die Plenarsitzung begann um 9:30 Uhr und endete um 13:00 Uhr.
Mitglieder sowie Gäste des Kinder und Jugendparlaments wurden ab 9 Uhr herzlichst empfangen, konnten sich anmelden und erhielten Informationen zum Ablauf der Plenarsitzung sowie zum Kinder- und Jugendparlament. Eröffnet und moderiert wurde das Plenum durch den Vorstandsvorsitzenden Cédric Kekes. Nach einer offiziellen und herzlichen Begrüßung durch den Vorstand, kamen die Gäste zu Wort. Christian Schleicher, der stellvertretende Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, hieß die Parlamentarierinnen und Parlamentarier in den Räumlichkeiten herzlich willkommen. Mit den Worten „Tretet den Erwachsenen auf die Füße!“ motivierte er die Kinder und Jugendlichen auf Ihre Rechte, Wünsche und Bedürfnisse zu beharren und sich für diese einzusetzen.
Nach der Begrüßung von Herrn Schleicher, kamen zwei wichtige Ansprechpartner des Kinder- und Jugendparlaments zu Wort: Der Bezirksstadtrat Oliver Schwork und der Jugendamtsdirektor Rainer Schwarz. Beide lobten das Engagement der Kinder und Jugendlichen und motivierten sie zur weiteren politischen Beteiligung.
Nach der Begrüßung durch die Gäste wurde den Parlamentarierinnen und Parlamentarier zwei Filme zur Arbeit im Kinder und Jugendparlament (KJP) gezeigt und somit ein Gefühl dafür vermittelt, welche Möglichkeiten die Kinder und Jugendlichen im KJP haben und welche Ziele sie erreichen können. (Die Filme sind zu finden unter: www.kjp-ts.de).
Um 10 Uhr fanden sich die Parlamentarierinnen und Parlamentarier in Kleingruppen zusammen und informierten sich, an unterschiedlichen Stationen, zur Struktur und Arbeit des KJP‘s.
Nach einer Mittagspause, einem Small Talk und einem gemeinsamen Foto, versammelten sich die Kinder und Jugendlichen in ihren Regionalgruppen (Schöneberg-Friedenau, Lichtenrade-Marienfelde, Tempelhof-Schöneberg). In ihrer Regionalen Arbeitsgemeinschaften lernten sie sich besser kennen, besprachen zukünftige Termine und formulierten Ziele, die sie gemeinsam in dieser Wahlperiode erreichen möchten.
Verabschiedet wurden die Kinder- und Jugendlichen um 13:00 Uhr.
Mitglieder der Kinder- und Jugendparlamentes (Text)