Mitteilungen aus dem Jugendamt

Region Schöneberg Nord

Das Jugendamt. Unterstützung die ankommt

Im Rahmen des Aktionstages „Das Jugendamt – Unterstützung die ankommt!“ wurde von Angelika Schöttler, Stadträtin für Familie, Jugend, Sport und Quartiersmanagement, die Ausstellung zum Thema Gewalt am 20. Mai 2011 eröffnet.

Kinder und Jugendliche der Region, die aktiv über sechs Monate am Thema und an den Exponaten gearbeitet haben, kamen zahlreich zu diesem Termin. Nach den Eröffnungsworten erzählten die jungen Akteure der Stadträtin sehr selbstbewusst, welche Gedanken sie zu dem Projekt bewegten und erläuterten die Entstehungsgeschichte der sehr unterschiedlichen Ausstellungsobjekte. Auch nachdem die Stadträtin gegangen war, um vor dem Rathaus die Stände des Aktionstages zu besuchen, entstand ein reges Gespräch zwischen den Besucherinnen und Besuchern. Gewalt – Nein Danke! Diese Botschaft wird in modifizierter Form nach Ende der Ausstellung weiter in den Einrichtungen der Region leben. Der Gedanke: „Wir wollen in den Freizeiteinrichtungen keine Gewalt“ bleibt Mittelpunkt der gewaltpräventiven Arbeit in den Kinder- und Jugendeinrichtungen. Die Originalexponate werden nun mit dem Ziel vervielfältigt, die Ausstellung in den Einrichtungen und auch im Rathaus Friedenau im Flur des Erdgeschosses weiter der Öffentlichkeit zu zeigen. Darüber hinaus ist ein Antrag zur Teilnahme am Wettbewerb um den Berliner Präventionspreis gestellt.

Steinmetzstraßenfest

Neuigkeiten aus der Nachbarschaft und mehr erlebten die Besucherinnen und Besucher des 6. Steinmetzstraßenfestes am 27. Mai 2011 von 15:00 bis 18:00 Uhr entlang des Straßen-Festplatzes. Eingeladen waren Anwohnerinnen und Anwohner sowie Organisationen und Gäste, denen die Entwicklung der nachbarschaftlichen Atmosphäre am Herzen liegt. Diesem Ruf folgend füllte sich die Steinmetzstraße sehr schnell.