Spende für Familienzentrum Finchleystraße

Im Nachbarschafts- und Familienzentrums Finchleystraße, gefördert durch das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg, gab es heute eine freudige Überraschung. Herr Carsten Böhm hat im Rahmen eines Besuchs des Hauses der Einrichtungsleitung Frau Ute Barz, eine Spende in Höhe von 500 Euro als verspätetes Nikolausgeschenk überreicht. Mit der Spende sollen die von der AHB-Berlin Süd gGmbH betreuten sozialen Projekte unterstützt werden. Herr Böhm war sehr interessiert an der Arbeit und den Projekten des Hauses. Insbesondere die Reitgruppen der AHB-Berlin Süd gGmbH und das neugeplante Elterncafé finden die Unterstützung von Herrn Böhm. Herr Böhm ist Geschäftsführer der international tätigen Carsten Böhm Unternehmensberatung, die unter anderem auch als Partner der Speakers Excellence Gruppe fungiert und zu den Top 100 der deutschen Unternehmensberatungen zählt.

Die AHB Berlin Süd gGmbH bedankt sich an dieser Stelle herzlich für das Engagement von Herrn Böhm. Geschäftsführer Herr Paelecke sagt dazu: „Es ist schön, dass unsere Arbeit auch die Unterstützung und Anerkennung aus der freien Wirtschaft erhält. Dadurch ist es uns möglich, Projekte zu realisieren, die sonst nicht finanziert werden könnten. Wir hoffen, dass wir  auch im nächsten Jahr von Bürgern aber auch von Unternehmen tatkräftige Hilfe erhalten, um Kinder, Jugendliche und Familien aus Lichtenrade effektiv unterstützen zu können, aber auch um gemeinsam Feste zu feiern und die Generationen zusammen zu bringen. An dieser Stelle bedanken wir uns für alle Sach- und Geldspenden und für die Unterstützung durch die vielen ehrenamtlichen Kräfte, ohne die dieser Ortsteil ein wenig ärmer wäre.“