Pflegekinder- und Krisenhilfe neu geregelt

Am 19. Dezember 2011 unterzeichneten Bezirksstadtrat Oliver Schworck und der Geschäftsführer der Familien für Kinder gGmbH, Peter Heinßen, neue Leistungsverträge für die Pflegekinder- und Krisenhilfe in Tempelhof-Schöneberg.

Dem Träger Familien für Kinder gGmbH werden zum 1. Januar 2012 die Aufgaben der Pflegekinderhilfe von der Aquise neuer Pflegeeltern bis hin zur Beratung und Betreuung von Pflegeeltern und Pflegekindern im Bezirk Tempelhof-Schöneberg übertragen. Diese Aufgaben waren bisher auf zwei Träger verteilt und wurden in einer Pflegekinderoffensive Süd gemeinsam mit den Bezirken Neukölln und Steglitz-Zehlendorf wahrgenommen. Mit der Konzentration auf einen Träger erhofft sich das Jugendamt mehr Synergieeffekte und weniger Reibungsverluste. Die Zusammenarbeit mit dem Träger Familien für Kinder gGmbH lief schon in der Übergangszeit seit 6 Monaten gut an.

Weiterhin übernimmt Familien für Kinder ab dem 1. Januar 2012 auch die Aufgaben der Unterstützung des Regionalen Sozialdienstes (RSD) bei und nach Inobhutnahmen von Kindern im Alter von 0 bis 8 Jahren, die bisher durch einen anderen Träger unter dem Namen KIKO wahrgenommen wurden.

Der Fachleiter des Jugendamtes für Familienunterstützende Hilfen, Detlef Große, gratu-lierte Peter Heinßen zu den nunmehr gelungenen Vertragsabschlüssen und bedankte sich für die bisherige gute Zusammenarbeit während der Übergangsphasen.