Jugendamtsdirektor Wolfgang Mohns 40 Jahre im Dienst

Der Leiter des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg, Wolfgang Mohns (62), hat heute seine Urkunde für 40 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst aus den Händen von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler im Rathaus Schöneberg entgegengenommen.

Hier einige Stationen aus dem dienstlichen Werdegang des Jugendamtsdirektors: 1970 bis 1973 besuchte er die Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin, Studium Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 1973 begann seine Tätigkeit beim Jugendamt Schöneberg mit einem einjährigen Berufspraktikum in der Familienpflege. 1974 wechselte er in das Zehlendorfer Jugendamt und war dort als Sozialarbeiter in der Heimpflege tätig.

Ein Jahr später führte ihn sein Weg zurück nach Schöneberg, wieder in die Familienpflege. Im Pflegekinderdienst war er bis 1993 tätig. Bis 1996 war er pädagogischer Sachbearbeiter für Kindertagesstätten und bezirkliche Kinderheime, von 1996 bis 2001 allein für den Bereich Kindertagesstätten.

Nach der Fusion Schönebergs mit Tempelhof 2001 wurde Wolfgang Mohns Fachbereichsleiter für die Tagesbetreuung von Kindern und blieb dies bis 2006. Danach übernahm er die Fachleitung für die Familienunterstützenden Hilfen bis 2008. Zwischendurch, von 2005 bis 2007 absolvierte er ein Aufstiegsstudium für den höheren Dienst. Zu dieser Zeit war er schon stellvertretender Jugendamtsdirektor. Am 30. Juli 2008 übernahm er dann offiziell die Leitung des Jugendamtes.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler überreichte noch zwei weiteren Mitarbeitern des Jugendamtes Urkunden. Christine Hucklenbroich ist die Kinderschutzkoordinatorin des Jugendamtes und seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst tätig. In den wohl verdienten Ruhestand tritt Christian Ostertag (l.), der in der Jugendgerichtshilfe tätig war. Die Bürgermeisterin dankte den Mitarbeitern für ihre geleistete Arbeit und wünschte Frau Hucklenbroich und Herrn Mohns weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit und Herrn Ostertag einen angenehmen und gesunden Ruhestand.