Hangover!?

Im Rahmen der Kinder- und Jugendversammlung veranstaltete das Jugendamt mit allen Jugendfreizeiteinrichtungen und Projekten am 11. Mai im Gemeinschaftshaus Lichtenrade  einen Aktionstag für Schülerinnen und Schüler ab der 5. bis zur 10. Klasse zum Thema: Süchte.

Eingeladen waren Beratungsstellen und Einrichtungen (Café Beispiellos, Internetwerkstatt Netti, Tannenhof, Drogennotdienst, Fachstelle für Suchtprävention), die sich alle fachlich mit dem Konsum von Drogen und Alkohol, Glücksspiel, Internetspielen oder Essstörungen beschäftigen. Diese Veranstaltung diente der Aufklärung, der Prävention und Alternativen.

125 Schülerinnen und Schüler von insgesamt vier Grund- und zwei Intergrierten Sekundarschulen nahmen teil und waren trotz der schwülen 27° sehr engagiert. Sie erhielten für diesen Tag eine Schulbefreiung – mit  Einverständnis der Eltern – und erarbeiteten sich die Kenntnisse und Inhalte, die die o.g. Beratungsstellen vermittelten.

Nach diesem Input-Teil erfolgte, nach einer schöpferischen Pause, die kreative Umsetzung der neuen Kenntnisse: in verschiedenen Workshops setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Sucht auseinander und brachten das kreativ zum Ausdruck, z.B. beim Graffiti, in der Gestaltung von Collagen, beim Theaterspiel, beim Hip Hop oder einer Talk Show „Teenie Junkies“.

Die Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops erfolgte gegen 14.45 Uhr. Auf Grund der Vielfalt konnten nur Fragmente vorgeführt werden, aber die konnten sich auch in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit durchaus sehen lassen. Alles wurde in Bild und Ton festgehalten und dokumentiert.

Das große Engagement und der persönliche Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Jugendfreizeiteinrichtungen und Projekten in Lichtenrade, machte diese Veranstaltung zu einem gelungenen Event.

Ansprechpartnerin: Beatrix Veenhoven – Telefon 90277 6012