BZ Heldenbär hat echte Kumpels getroffen

Vom 15. bis 17. Juni veranstaltet die Rockinitiative Tempelhof ein ehrenamtliches Musikfestival im Volkspark Mariendorf – 30. Mai 2012, BZ – Noch döst der Volkspark Mariendorf im Dornröschenschlaf. Doch am 15. Juni erwecken ihn zwanzig Bands mit ihren Sounds.

Zum 29. Rocktreff auf der Sportanlage Mariendorf werden täglich bis zu 5.000 Besucher erwartet. Kein Problem für Andie Kraft (34) (Foto links). Der Licht- und Tontechniker ist seit Jahren Mitglied der kirchlich initiierten Rockinitiative Tempelhof. Die gut 50 Männer, die das jährliche Musikfestival veranstalten, sehen aus wie echte Heldenbär-Kumpel: knorrige, starke Typen, immer zum Helfen bereit.

„Jeder hat seine persönliche Motivation, ehrenamtlich mitzuarbeiten”, sagt Kraft, “ich bin hier groß geworden. Erst Konfirmandenunterricht, dann DJ im Jugendkeller. Mit 15 habe ich das erste Mal beim Festival geholfen. Jetzt bin ich Moderator.

„Unter all den Festival-Organisatoren sind Veranstaltungstechniker, Eventmanager, Ton- und Lichttechniker, die mit Know-how und professionellem Equipment zur Stelle sind. So kann die Rockinitiative Tausende Euro sparen. „Mit kommerziellen Anbietern kann so ein Fest schnell 80.000 Euro kosten. Durch berufliche Kontakte kriegen wir die Ausrüstung viel günstiger”, sagt Andie Kraft. Auch beim Thema Sicherheit sind die freiwilligen Helfer ganz professionell. Schwarz-gelbes Biene-Maja-Tape, beleuchtete Treppen und ein ausreichend breiter Bühnengraben gehören für sie zum Standard. Trotzdem ist der Eintritt kostenlos. So viel Großzügigkeit reißt natürlich ein Loch ins Rockerbudget. Darum hoffen die Veranstalter auch auf neue Sponsoren für das 30-jährige Jubiläum im nächsten Sommer.

Kontakt: www.rocktreff.de und www.spielfest-mariendorf.de