33 Jahre ufaFabrik im Herzen des Bezirks!

Die ufaFabrik am Teltowkanal gehört zur Allgemeinbildung. Es gibt kaum jemand, der nicht schon einmal von ihr gehört hat oder in den letzten 33 Jahren durch das immer offe-ne Tor in der Viktoriastraße 10 gegangen ist. Die ufaFabrik ist, wenn auch geographisch nicht ganz genau, der Mittelpunkt des Bezirks. Am 9. Juni 1979 erweckten rund 40 junge Leute das ehemalige Kopierwerk der Ufa zu neuem Leben. Der Rest ist Geschichte. Für Sigrid Niemer, Rudolf Brünger und Josef Becher, der weltweit nur unter dem Namen Juppy bekannt ist, war dieser 9. Juni vor 33 Jahren, wie für viele andere der Kommune auch, der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Sie sind die ufaFabrik, die heute ein Unternehmensnetzwerk aus kulturellen und sozialen Projekten ist. 200 Arbeitsplätze bestehen auf dem rund 18.500 qm großen Areal. Die Angebote des Internationalen Kulturcentrums sind ebenso facettenreich wie die des Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrums der ufaFabrik.

Die Spielstätten, Sommerbühne und Theatersaal, hatten nach 30 Jahren ein Facelifting dringend nötig. Mit Millionenaufwand aus Lotto- und anderen Mitteln wurden Sommerbühne und Theatersaal wunderschön erneuert. Der alte morbide Charme ist dabei ein wenig auf der Strecke geblieben, allein aber durch die neue Bestuhlung wird man, einschließlich Rücken und Gesäß, entschädigt. Vor dem Theatersaal befindet sich jetzt ein Foyer mit Blick auf die Sommerbühne, die auch wieder durch ein großes weißes Zeltdach geschützt ist. Am 6. Juni luden die ufa-Leute viele Freunde ein, um mit ihnen die renovierten und restaurierten Spielstätten in Besitz zu nehmen. Oliver Schworck überbrachte Geschäftsführer Rudolf Brünger die Grüße des Bezirksamtes.

Auch Sigrid Niemer, die gemeinsam mit Juppy den Vorstand leitet, und Renate Wilkening, die Geschäftsführerin des Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrums der ufa-Fabrik (NUSZ), haben allen Grund, sich über das Ergebnis der dreijährigen Bauarbeiten zu freuen. Das NUSZ arbeitet in zahlreichen Projekten und Einrichtungen mit dem Jugendamt zusammen, wie beim Kinderbauernhof und mehreren Kindertagesstätten.

An diesem Wochenende wird natürlich der 33ste Geburtstag gefeiert. Nach 12 Jahren spielen am Freitag, dem 8. Juni 2012, ab 20 Uhr, Manuel Göttsching & ASHRA endlich wieder gemeinsam, und zwar live auf der Sommerbühne. Und am Samstag, dem 9. Juni, beginnt um 15 Uhr bei freiem Eintritt ein großes Fest auf dem ganzen Gelände. Alle Freunde, Nachbarn und natürlich die Kinder sind herzlich eingeladen zu einem abwechs-lungsreichen Nachmittag. Bleibt nur noch, schönes Wetter zu wünschen und weiterhin viel Erfolg dieser außergewöhnlichen Einrichtung im Herzen unseres Bezirks.

Ed Koch