Domagkstraßenfest in Marienfelde

Schon zum 14. Mal fand es statt, das Stadtteilfest in der Marienfelder Domagkstraße. Das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg organisierte dieses Fest zusammen mit vielen in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Organisationen. Cheforganisator Ulf Geyer vom Regionalen Sozialdienst hat diese Aufgabe übernommen. Auf der Bühne war immer etwas los. Musik und Tanz der Kinder brachten viel Abwechslung für die Besucher.

Jugendstadtrat Oliver Schworck schaute noch skeptisch zum Himmel, aber der Wettergott hatte für die Veranstaltung ein Einsehen und es blieb trocken. In seiner Eröffnungsansprache bedankt sich Schworck bei den vielen Helfern und stellt fest, dass „hier der Kiez funktioniert“ und stufte diese langjährige Veranstaltung als positive nachhaltige Arbeit aller Beteiligten ein.

Auch Naturranger Björn Lindner war dabei. Mit Unterstützung von Stadtrat Schworck, der für das Umweltamt des Bezirks zuständig ist, kämpft Lindner dafür, dass seine fünfjährige Arbeit im Freizeitpark Marienfelde und in der Naturschutzstation auch weiterhin finanziert wird. Dabei ist es den Naturfreunden wichtig, dass die Stelle von Lindner dauerhaft gesichert wird.

Die JuniorRanger „Zwiebelfrösche“ haben auch Plakate und ihre T-Shirts bemalt, um Björn Lindner zu unterstützen. Da fehlten dem Naturranger fast die Worte: „Ihr seid unglaublich!“ Björn Lindners Arbeit wird auch von den Parteien in der Bezirksverordnetenversammlung unterstützt.

Ein kleiner Streichelzoo war in diesem Jahr auch wieder dabei. Viele Aktionen wurden angeboten. Sport, Spiel, Basteln und Schminken. Es war für jeden etwas dabei!

Neben Einrichtungen des Jugendamtes wie das „haus of fun“ und den RSD, waren auch die Stadtteilbibliothek, die Regionalrunde Marienfelde, die Lokale Agenda 21, der Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V., das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik e.V., der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, der Förderverein der Solling Sekundarschule, das Diakonische Werk Tempelhof-Schöneberg, der LiMA e.V. und die Kiepergrundschule, das Museum für Tierkunde, der TSV Marienfelde, der NABU Naturranger, die Kita Stegerwaldstraße des Nachbarschaftsheims Schöneberg e.V., die Kita Domagkstraße des Eigenbetriebs Süd-West, die Tagesmütter Marienfelde, der Internationale Bund, die AHB Berlin Süd gGmbH, die JaKus gGmbH, die katholische Kita Vom Guten Hirten und der Polizeiabschnitt 47 vertreten.

Thomas Moser BerLi-Press