Leben im Kiez

Am Donnerstag, dem 15. November 2012,  wird um 15 Uhr im Rondell des Jugendamtes, Standort Tempelhof/Mariendorf, Strelitzstr. 15, 12105 Berlin, 2. Stock rechts, die Ausstel-lung „Leben im Kiez“ eröffnet.

In einer Projektwoche Anfang August befasste sich die Klasse 5b der Rudolf-Hildebrand- Grundschule, auf Anregung und unter Mitarbeit des Schülerclubs „Villa“, mit dem Thema „Leben im Mariendorfer Kiez“.

Mit Digitalkameras wurden das Schulgelände und der Kiez erkundet, interessante Orte fo-tografiert und beschrieben. Die Schülerinnen und Schüler erstellten „KIEZ-Würfel“ und be-arbeiteten einige der entstandenen Fotos künstlerisch. Nachdem die Bilder und Würfel drei Wochen in der Schule ausgestellt waren, sind die sehenswerten Ergebnisse dieses Pro-jektes nun bis Jahresende in der Strelitzstraße zu besichtigen.

Mit dieser Ausstellung soll eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Schule und Ju-gendhilfe ins Leben gerufen werden, in der die Sichtweise der Kinder die wichtigste Rolle spielt.

„Bewundern Sie mit uns an diesem Donnerstagnachmittag  die Leistungen der Kinder und kommen wir gemeinsam mit den Kindern über ihren Blick auf den Mariendorfer Kiez ins Gespräch“, sagt Hannnelore Kinder, die Regionalleiterin Mariendorf des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg.